Praxis zur Mitte

Heilpraktikerin Barbara Metzner

Meine Therapieschwerpunkte

Ich interessiere mich schon sehr lange  für ruhige, sanfte, körperorientierte und begleitende Therapieformen. So habe ich bereits vor vielen Jahren einige Kinesiologie- Kurse absolviert und konnte seitdem mein Wissen stetig ausbauen. In der Biodynamischen Craniosacralen Therapie durfte ich glücklicherweise bei Wilhelm und Ingrid Blattner eine sehr fundierte Ausbildung absolvieren. Unterstützend zu diesen Methoden setze ich vorwiegend Bachblüten, Schüssler Salze oder Urtinkturen ein. 




Selbstverständlich können diese Therapieformen eine schulmedizinische Diagnostik und Diagnose nicht ersetzen. In vielen Fällen ist eine ärztliche Abklärung zwingend erforderlich, um eine alternative Behandlungsform zu beginnen. Dies wird bei einem ersten intensiven Aufnahme- und Anamnesegespräch besprochen.

Craniosacrale Therapie


Die Craniosacrale Therapie gehört zu den erfolgreichen Methoden der sanften alternativen Medizin. Sie wirkt harmonisierend auf das Zentralnervensystem. Dadurch soll ein stimmiges Zusammenspiel aller Anteile im gesamten Organismus gefördert werden. 
Dies führt unter anderem zu mehr innerer Stabilität, einem stabileren/stabilen Immunsystem. Es kann eine Milderung von chronischen Schmerzen und Beschwerden bewirken, sowie allgemein im psychischen, wie physischen Bereich Verbesserungen herbeiführen. 

Kinesiologie


Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Heil- und Behandlungsmethode, mit deren Hilfe angestrebt wird, die eigene Balance wiederherzustellen. Dies kann geschehen durch Abbau von innerem Stress, Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und einer Steigerung der Energie.
Dadurch wird mehr psychische und physische Stabilität erreicht, sowie das Immunsystem stabilisiert.

Bachblüten, Schüssler Salze, Urtinkturen


Bachblüten, Schüssler-Salze und Urtinkturen werden zur Unterstützung bei Bedarf mit eingesetzt.

BIODYNAMISCHE CRANIOSACRALE THERAPIE


Zusammenspiel aller Anteile des gesamten Organismus fördern

Die Craniosacrale Therapie ist, wie auch die Kinesiologie, eine ganzheitliche Behandlungsmethode.

Körper, Geist und Seele werden also immer zusammen betrachtet und behandelt.

Es wird also nie  "nur"  z.B. der Rückenschmerz  gesehen, sondern auch, wie es dem ganzen Menschen geht, wie seine Lebenssituation gerade ist.


Im Mittelpunkt dieser Therapieform steht das gesamte zentrale Nervensystem vom Schädel (lat. Cranium) bis zum Kreuzbein (lat. Sacrum).

Neben den Knochen des Schädels und der Wirbelsäule werden in der Craniosacralen Therapie auch die dort befindlichen Hirn- und Rückenmarkshäute betrachtet. Die Bewegungen dieser Membrane in Schädel und Wirbelsäule spielen eine enorm wichtige Rolle für die Erneuerung und Zirkulation der Gehirnflüssigkeit (lat. Liquor), welche zwischen den beiden Hirn- bzw. Rückenmarkshäuten fließt. Diese Flüssigkeit wird aus dem Blut gefiltert und arbeitet wie Blut und Lymphe auch in einem eigenen Kreislauf.

Dieser Kreislauf bewegt sich in einem eigenen Rhythmus  und ist für die Nährstoffversorgung von Gehirn und Rückenmark, sowie des gesamten Nervensystems verantwortlich,  nimmt somit Einfluss auf den gesamten Körper und des Empfindens.

Kommt es zu einer Störung in diesem System, kann der Liquor nicht mehr richtig fließen und damit ist die Versorgungsleistung vermindert.

Beispielsweise dehnen sich die Schädelknochen bei der Ausschüttung des Liquors im craniosacralen Rhythmus. Sind die Schädelnähte "starr" oder zu angespannt, kommt es zu einer Minderversorgung und damit zu weiteren Blockaden. 

Genaue Beobachtungen dieses Systems wurden seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den USA gemacht und seitdem stetig weiterentwickelt. Nach jahrelangen Studien der Bewegungsmuster des craniosacralen Systems wurde auf dieser Basis die Craniosacrale Therapie aus der Osteopathie heraus entwickelt.


Die biodynamische craniosacrale Therapie setzt dabei u. A. auf den Leitsatz:

"Worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, das wächst. Was du würdigst, erhältst du."

In der biodynamischen Cranioarbeit helfen wir dem System, sich inerlich neu zu organisieren und sich am innewohnenden Gesunden zu orientieren, um den Heilungsprozess in Gang zu bringen.

An dieser Stelle möchte ich nochmals anmerken, dass die Craniosakrale Arbeit selbstverständlich eine schulmedizinische Diagnostik und Diagnose nicht ersetzen kann. In vielen Fällen ist eine ärztliche Abklärung zwingend erforderlich, um eine alternative Behandlungsform zu beginnen. Ich sehe meine Arbeit als alternative Methode, die aber keineswegs  den Arzt völlig ersetzen kann. Dies wird beim intensiven Aufnahme- und Anamnesegespräch besprochen.


Ablauf der Behandlung

Eine Behandlung dauert in der Regel zwischen 60-90 Min. 

Währenddessen liegen Sie in bequemer Kleidung auf einer Therapieliege. Sie können jedoch auch sitzen, stehen oder in Bewegung sein.

Durch gezielte, achtsame Berührungen entsteht eine Art Dialog zwischen den Händen Ihres Therapeuten und Ihnen, Ihrem Körper. Oft entstehen dabei auch längere ruhige Phasen der Behandlung, Stille.

Sie können sich allerdings jederzeit mit Ihrem Therapeuten austauschen und berichten, wie und was Sie gerade erleben.

Eine respektvolle sprachliche Begleitung unterstützt während der Cranio-Sitzung Ihre Selbstwahrnehmung und kann auch inneren, emotionalen Prozessen Raum und zugleich Halt bieten.

KINESIOLOGIE


Ganzheitliche Balance wiederherstellen

Kinesiologie ist eine ganzheitliche Heil- und Behandlungsmethode. Das heißt, dass Körper, Seele und Geist immer zusammen gesehen und behandelt werden. Es wird also nie  "nur"  z.B. der Rückenschmerz  gesehen, sondern auch, wie es dem ganzen Menschen geht, wie seine Lebenssituation gerade ist.
Die Bezeichnung Kinesiologie wird abgeleitet vom griechischen Wort kinesis (=Bewegung). Es handelt sich also im übersetzten Sinne um die "Lehre von der Bewegung" des menschlichen Körpers. Sie wurde etwa 1970 in den USA entwickelt und basiert auf dem jahrtausende alten Wissen der traditionellen chinesischen Medizin.

An dieser Stelle möchte ich gleich anmerken, dass die Kinesiologie selbstverständlich eine schulmedizinische Diagnostik und Diagnose nicht ersetzen kann. In vielen Fällen ist eine ärztliche Abklärung zwingend erforderlich, um eine alternative Behandlungsform zu beginnen. Ich sehe meine Arbeit als alternative Methode, die aber keineswegs  den Arzt völlig ersetzen kann. Dies wird beim intensiven Aufnahme- und Anamnesegespräch besprochen.

Kinesiologie bringt die Dinge auf den Punkt


Genauso findet die Kinesiologie mit Hilfe des Muskeltests gezielt und schnell heraus, wo es klemmt.

Dies kann eine Energiebahn sein, die blockiert ist, oder ein Organ, das überlastet ist. Vielleicht ist es auch ein Muskel, der nicht richtig arbeitet und das Gleichgewicht stört, so dass andere Muskeln seine Funktion übernehmen müssen.

Oft genügt schon ein kleiner Reiz, um etwas in Gang zu bringen - wenn es der richtige ist:

Die entsprechende Bachblüte, .....Stimulation einiger weniger Akupunkturpunkte ohne Nadeln, Entspannen und Stärkung von Muskeln, Lösen von Blockaden im Energiefluss, eine neue Sichtweise des Problems - allein dadurch erkennt man oft wieder Licht am Ende des Tunnels.

Neues Wohlbefinden und inneres Gleichgewicht


Die Kinesiologie wirkt auch vorbeugend - sie ist förmlich dazu prädestiniert, gesundheitliche Störungen und Ungleichgewichte in einem sehr frühen Stadium zu erkennen und zu beseitigen. Sie hilft schnell;

oft genügen schon einige wenige Sitzungen. Sie lenkt die Aufmerksamkeit weg vom Problem hin zur Lösung mit dem Ziel, die neu erarbeitete Blickrichtung beizubehalten. 

Und sie hilft ganz ohne Nebenwirkungen, denn im Sinne der traditionellen chinesischen Medizin bringt sie den Menschen immer wieder ins Gleichgewicht und schafft dadurch Gesundheit und Wohlbefinden.

Schwache und Starke Muskeln


Die Kinesiologie hat entdeckt, dass jeder Muskel stark und schwach sein kann.

Ein starker Muskel hält dem Druck des Therapeuten stand, ein schwacher Muskel gibt bereits bei leichtem Druck nach. 

Das hat nichts damit zu tun, wie gut durchtrainiert ein Mensch ist.

Es geht nicht um Muskelkraft, sondern getestet wird lediglich, wie schnell oder ob überhaupt ein Muskel auf den leichten Druck, den man im Test auf ihn ausübt, reagiert.

Körperlicher und emotionaler Streß zeigen sich in einem schwachen Muskel. Die Kinesiologie macht sich dieses Phänomen zunutze, um Stressfaktoren, Ungleichgewichte und Blockaden auszutesten und dem Körper mit einem ausgeklügeltem System Fragen zu stellen.

Den Knoten im Kopf lösen


Bei Kindern, die sich in der Schule und bei den Hausaufgaben leicht ablenken lassen, können die richtigen Bewegungsübungen 

die Konzentration und das Auffassungsvermögen erheblich verbessern.

Wer im Beruf unter Dauerstress oder gar Mobbing leidet, kann durch einige wenige ausgetestete kinesiologische Korrekturen die oft monatelange angestaute Spannung einmal völlig abbauen und ein fast schon vergessenes Gefühl von Ruhe und Frieden erleben.

Zitate aus Dr. Isa Gräber: Praxisbuch der Kinesiologie, Goldmann Verlag, S. 18 ff. 

Für wen ist Therapie mit Kinesiologie geeignet?

Für Erwachsene, die besonderen Anforderungen im Leben ausgesetzt sind 


Dauerstress, vorübergehender Stress, Krankheiten, Chemotherapie, Schicksalsschläge - all das kann uns ordentlich aus unserer Mitte werfen und aus der Balance bringen. Der Energiefluss im Körper ist gestört und es sind sogenannte Blockaden entstanden. Kinesiologie kann helfen, die eigene Mitte wiederzufinden und das Augenmerk auf die Gesundheit zu richten.

Für Kinder


Konzentrationsmangel, Hyperaktivität, zu wenig Ausdauer, ständige Müdigkeit - einige Kinder haben in einigen Bereichen "Blockaden". Die Folgen sind häufig: schlechte Noten, Angst, Frustration, Abwehrhaltung oder Aggression. Die "Blockaden" sanft aufspüren, finden und auflösen: Die Kinesiologie liefert zahlreiche Methoden, um genau dies zu tun. Der Erfolg lässt normalerweise nicht lange auf sich warten.

Für Jugendliche in der Pubertät


In der beginnenden Pubertät und natürlich auch währenddessen wird das hormonelle Gleichgewicht häufig aus der Bahn geworfen. Auch das kann für innere "Blockaden" sorgen, die sich nach außen hin in Unausgeglichenheit und häufigen Konfliktsituationen zeigen. Auch hier hilft die Kinesiologie, die innere Balance wiederherzustellen. 

Warum behandeln mit Craniosacraler Therapie und Kinesiologie?


Hier nur einige allgemeine Beispiele: 


Zur Linderung der Schmerzen bei chron. Erkrankungen

Zur Stärkung des Selbstwertes


Zur Föderung des positiven Denkens

Zur Förderung der Konzentration, dadurch z.B. bessere Noten 


Zur Vorbeugung weiterer Erkrankungen, die durch das ständige Ungleichgewicht entstehen


Zur Motivation


Einfach nur zur Entspannung und zum Stressabbau


Zur Rehabilitation (z.B. nach Schlaganfall, Operation)


Nach langwierigen und zehrenden Krankheiten (z.B. Krebs)


Gesundheitspflege (Vorbeugung )

Stärkung des Immunsystems


Weiterentwicklung, Selbsterfahrung, Wachtumsprozesse, Begleitung innerer Prozesse

BACHBLÜTEN, SCHÜSSLER SALZE, URTINKTUREN


Die richtige Unterstützung zum richtigen Zeitpunkt


Zur Unterstützung und Begleitung der körperlichen und psychischen Prozesse, die durch Kinesiologie oder Craniosacrale Therapie oft angestoßen werden, setze ich vorwiegend Bachblüten, Schüssler Salze und Urtinkturen ein. Ob und welche Mittel konkret eingesetzt werden, muss während der Behandlung individuell getestet und entschieden werden. 

Fragen zu den Behandlungsmethoden oder den eingesetzten Mitteln lassen sich am besten telefonisch klären.  Zögern Sie nicht, mich anzurufen und mir eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen!